Samstag, 28. November 2009

Weihnachtsmarkt in Münzesheim

Oh ihr Lieben ... ich war heute auf dem Münzesheimer Weihnachtsmarkt und durfte endlich Iris kennenlernen. Ach ist das ne Süße. Ich bin noch ganz hin und weg. Und ein schnuckeliges Häusle hat sie. Das allerallerallerschönste Häusle auf dem ganzen Weihnachtsmarkt. Rot mit weißen Fensterläden und Gartenzäunle.  Und ich Trottel hab die Kamera zu Hause vergessen. Geht's noch. *grmpf* Jetzt kann ich euch leider keine Bilder zeigen, aber das wird Iris sicher nachholen. Mimi durfte ich auch kennenlernen und Iris Mama war auch da. Auch zwei ganz liebe Mädels.

Eine Kleinigkeit hab ich dann noch mitgenommen. Buttons und Taschenspiegel. Voll süß mit Milli, Zwerg, Arthur, Engele und Herzle.




Naja ich hät ja grad den ganzen Stand leerkaufen können. Das könnt ihr euch sicherlich denken. Lauter schöne Sachen und die Bilder von Silke sind im Original noch tausendmal schöner als auf dem Bildschirm. Ich glaub so ein Bild brauch ich unbedingt auch mal.

Liebste Grüße

Donnerstag, 26. November 2009

Ein bischen was

Da ich zur Zeit mehrere Baustellen habe (was das Nähen anbelangt) und keine so richtig fertig ist, hab ich ein Rock und ein Shirt von meiner kleinen Tochter betüddelt. Sowas geht gut mal nebenher.




Liebe Grüße




Heute koch ich, morgen back ich ......

Nein ich habe heute schon gebacken. Morgen wird ein Teil der Schule gespendet. Für den Weihnachtsmarkt. Die Kokosmakronen hab ich heute morgen schon gemacht.




Heute Mittag haben dann die Kinder geholfen Ausstecherle zu machen. Und sie haben sie reichlich verziert.




Mit zuckersüßen Grüßen



Sonntag, 22. November 2009

Amelie

Dies ist meine erste Amelie. Aber es wird wohl nicht die letzte sein. Super schnell und einfach zum nähen und sieht echt süß aus.




Der Stoff ist ein schöner weicher Cordstoff vom Stoffmarkt Ludwigsburg.

Liebe Grüße



Sonntag, 15. November 2009

Endlich sind sie da

Meine Schnittmuster aus einer Sammelbestellung. Natürlich hab ich sie gleich ausprobiert. Hier zwei Bea's für die Mutti. Der erste ist aus wunderbar besticktem blauen Fleece (vom Stoffmarkt)  mit cremefarbenen Ärmel und Mütze. Dazu hab ich noch die Bommelchen-Borte drangemacht. Die find ich süß und Klöppelspitze.






Ja ich weiß ... ich bin zu alt für Punkte, aber ich liebe die Fliegenpilze einfach so. Die Sticker hab ich von Marilena. Extra in rot und türkis.





Meine Töchter kamen natürlich auch nicht zur kurz.




Den blau-gelben Fleece hab ich mit dem rosa Mandalablumen-Webband und Klöppelspitze aufgepeppt. Jetzt hab brauch ich nur noch die passenden Mandalablumen-Sticker dazu. Bei Zaubermasche hab ich sie noch nicht gefunden. Vielleicht kann mir jemand helfen und einen Tip geben wo ich sie bekomme?

Und damit das Mäusle nicht friert gab es noch eine Zipfelmütze von Claudia, Handschuhe und einen Schal im Fliegenpilzdesign dazu.




So das wars vorerst mal. Bin dann mal wieder nähen.
Liebe Grüße

Freitag, 13. November 2009

Gemütlichkeit

Auch ich wollt euch hier mal zeigen wie ich es uns zuhause gemütlich mache. Natürlich brennen Kerzen in Glasvasen (zur Sicherzeit). Kerzen zaubern einfach Gemütlichkeit. Aber ich liebe auch Lichterketten über alles. Ich habe davon einige im Haus verteilt. Unser Haus ist ein Vollblockhaushaus und durch die Kerzen und Lichterketten strahlt es eine wohlige Wärme aus. Dazu noch der Schwedenofen. Soll es doch draußen regnen, stürmen und schneien.



Das Bild hat meine Cousine gemalt. Mein absolutes Lieblingsbild.



Im Eck darüber hängt ein Korkenzieherzweig mit so allerlei gesammelten Schätzchen und auch selbst genähten Herzchen.



Diese Uhr ist noch von meinem Großvater. Sie funktioniert immer noch. Nur den Glockenschlag ziehen wir nicht mehr auf. Der haut uns sonst nachts um 12.00 Uhr aus dem Bett.



Das Holzvögelchen ist von meinem Kindern. Es flog von einem Kindlein zum anderen. Jetzt sind sie zu alt für das Vögelchen und ich habe es mit Cath Kidsten Rosen versehen. So fliegt es von nun an durch's Wohnzimmer.



Dies ist unsere Wohnzimmerlampe. Eigentlich ist es ein Kerzenleuchter von IKEA, aber er hat mir so gut gefallen (und war so günstig *grins*)  und mein Mann hat ihn kurzerhand umgebaut. Ich habe tagelang im www nach passenden Glasschirmchen gesucht und diese hier gefunden. Bei dieser Lampe läßt sich das Licht dimmen. Das gibt ein wunderbar warmes Licht.



Diese Lichterkette hängt in der Wohnküche. Die Papiertütchen habe ich mit Serviettentechnik und Green-Gate-Blümchen verziert.



In der Wohnküche hängen Vorhänge aus meinem allseits geliebten Stoff Claire Multi von Green Gate. Oh man, da mußten einigen Bettbezüge herhalten. Passend dazu ein Herz mit einem Serviettenblümelein, natürlich auch Claire Multi.



Ich hoffe euch hat dieser kleine Einblick gefallen und lenkt euch ein wenig von dem trüben Wetter draußen ab.

Liebste Grüße



Sonntag, 8. November 2009

Quilts bzw. Patchworkdecken

Inspiriert von Barbara und Verena entsteht dieser Post.

Auch eine Leidenschaft von mir sind Quilts bzw. Patchworkdecken. Die erste die ich selbst genäht (ich gebe zu mit Nähmaschine) habe ist leider vor ein paar Jahren zerbröselt. Aber sie war auch schon 15 Jahre alt und ich hatte die falsche Stoffe gewählt. Aber aus Fehlern lernt man ja bekanntlich.

Diese zweite Decke war ein gewaltiges Projekt. Sie misst 2,40 x 2,60 Meter und (auf Wunsch meines Göttergattens) 3 cm !!! starkes Vlies. Ja, ich weiß was ihr jetzt denkt. Die spinnt. Nachdem ich sie fertig hatte dachte ich das auch. 1 cm hät's wohl auch getan. Sie ist FETT und ich meine damit ... sie ist mächtig FETT. *lach* Aber sie ist auch mächtig kuschelig. Mit quilten bin ich noch nicht ganz fertig. Das ist irgendwie so eine mühsame Arbeit. Man sieht einfach keine Ende. Deshalb mach ich halt immer mal wieder ein Stücken hier und ein Stückchen da. Aber das macht einen Quilt ja aus. Als Stoff hab ich den allseits beliebten und begehrten Rosali von IKEA verwendet. Auf dem Bild hängt sie an der Gardinenstange. Mein Sohn war zu klein zum sie zu halten.






Dann hab ich vor ca. 1 Jahr diese etwas kleinere 1,40 x 2,00 cm und (ja ich hab gelernt) 1 cm starke Decke genäht. Das Muster hab ich im Internet gesehen und es hat mir auf Anhieb gefallen. Die Idee mit den Herzchen war von mir. Sie ist fertig genäht, aber (wie kann es anders sein) noch nicht fertig gequiltet. Das ist wieder etwas für die kuscheligen Winterabende am Kamin.






Ich freu mich schon drauf.

Liebste Grüße



Kurz bevor

ich krank wurde hab ich noch zwei Taschen gepimpt. Eine als Geburtstagsgeschenk und eine für meine Kleine. Passend zu ihrem Rock. Diese Tasche find ich echt klasse. So vielseitig.




Liebste Grüße

Freitag, 6. November 2009

Krank

Ich meld mich heut nur kurz. Ein kleines Lebenszeichen sozusagen. Ich habe mich bis jetzt erfolgreich dagegen gewehrt. Doch jetzt hat es mich auch erwischt. Schwere Bronchitis mit Fieber. Und jetzt krieg ich auch noch Schnupfen. Muß das sein?

Um ein Haar hät ich Milli Zwergenschön von Silke (Tausendschön) zum zweiten Mal verpaßt. Nur gut daß ich mal nach meiner Post geschaut habe ... und natürlich mußte ich auch hier rein schauen. So hab ich es noch rechtzeitig gesehen.

So, jetzt leg ich mich wieder auf meine Couch unter meine Lieblingsdecke, zu meinem Kater der mir die Füße wärmt. Mit meinem Lieblingskrug und Lieblingscup und trinke eine tollen Tee einer Freundin. Hexenfeuer nennt er sich und schmeckt super lecker.





Liebste Grüße und bleibt ihr mir gesund.

Montag, 2. November 2009

Gewänder

Da ich zur Zeit grad nicht zum Nähen komme und bevor mein Blog hier verwaist, zeig ich euch was ich im Sommer genäht habe. Bei uns findet ja alle zwei Jahre das Klosterfest statt und jedes Jahr in Bretten "Peter und Paul". Das sind mittelalterliche Fest die echt sehenswert sind. Die Kulissen sind einzigartig. Das Kloster Maulbronn gehört ja zum Unesco-Weltkulturerbe und beim "Peter und Paul" lebt ganz Bretten im Mittelalter. Ein ganzes Wochenende wird die Belagerung und Befreiung von Bretten dargestellt. Da konnte ich natürlich nicht mit normalen Klamotten hingehen und habe mich im Internet nach Gewändern umgesehen und nach Schnittmustern gesucht. Ich bin fündig geworden. Für mich habe ich ein Kleid in den Farben creme und rot gewählt. Dazu ein Kopftuch. Als es fertig war, hat es sich gleich meine Tochter unter den Nagel gerissen. *lach* Muß ich wohl nächstes Jahr wieder ran.




Für eine Freundin habe ich ein Kleid in marine und creme genäht. Ein tolle Farbkombination. Man kann es sich wenn man anfängt zu nähen gar nicht vorstellen, aber dann, wenn das Kleid fertig ist, ist man ganz begeistert. Ihr Kleid hat auf Wunscht wahnsinnige Fledermausärmel, die fast bis auf den Boden reichen.




Liebe Grüße